Aktuelle Zeit: 21. Okt 2018 09:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: kranke Orchidee
BeitragVerfasst: 15. Feb 2011 22:20 
Offline
 
 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 839
Geschlecht: nicht angegeben
Also mit extra kalken sollte man schon vorsichtig sein. Ich hab ja in einer Gegend gewohnt wo das Wasser sowieso hart war. Hier werd ich 2 Mal im Jahr ein wenig Kalk ins Wasser geben.
Hab mal ne super Seite von nem Orchideenfreund gelesen. Der hat auch mäßig gekalkt. Muss mal guggen ob ich den Link nochmal find. Ist schon eine längere Weile her. Seit ich seine Ratschläge angewendet hab sind meine Orchideen immer prächtig gediehen.

_________________
liebe Grüße von Yvonne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kranke Orchidee
BeitragVerfasst: 15. Feb 2011 23:15 
Offline
 
 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 270
Geschlecht: nicht angegeben
Der Link wäre für mich sicher nicht uninteressant.
Wäre toll, wenn du ihn für mich noch einmal finden würdest. x3x

_________________
LG
Cary


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kranke Orchidee
BeitragVerfasst: 16. Feb 2011 06:50 
Offline
 
 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 2035
Geschlecht: nicht angegeben
http://www.orchideenforum.de/wasser2.htm
Guten Morgen! Vielleicht kannst du diesen hier brauchen?
Habe auch immer wieder gehört,dass man Orchideen nicht mit kalkhältigem Wasser gießen soll,aber sehr wohl Kalkstückchen im Substrat unterbringen.Deswegen machte ich mich aus die Suche nach Pflegetipps.
LG igel

_________________
Liebe Grüße
Gertraud


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kranke Orchidee
BeitragVerfasst: 16. Feb 2011 17:29 
Offline
 
 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 839
Geschlecht: nicht angegeben
Bis jetzt war meine Suche erfolglos. Aber irgendwie sind die Meinungen ums Gießwasser sehr gegensätzlich. Also unser hartes Wasser im Saarland hat mal nicht geschadet. Und hier muss ich mal abwarten, hier ist das Wasser sehr weich.

_________________
liebe Grüße von Yvonne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kranke Orchidee
BeitragVerfasst: 16. Feb 2011 17:41 
Offline
 
 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 270
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo igel,

die Seite hab ich mir recht intensiv angeschaut und die Informationen decken sich in etwa mit meinem Wissensstand.
Und nach dem vertragen sich die meisten ´Topforchideen´ mit kalkhaltigem Wasser eher schlecht.
Selbst sehr weiches Wasser schadet ja nicht.

_________________
LG
Cary


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kranke Orchidee
BeitragVerfasst: 16. Feb 2011 18:48 
Offline
 
 

Registriert: 02.2011
Beiträge: 82
Wohnort: Hessen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo, ich habe bisher versucht möglichst kalkarmes Wasser zu verwenden, im Sommer Regenwasser, im Winter koche ich ab. Das Wasser hier ist ein Glück nicht so stark verkalkt. Habe auch noch nie in Bezug auf Orchideen gehört, daß man kalkhaltiges Wasser verwenden soll. Werde mal die Freundin meiner Schwiemu fragen, sie sammelt seit 30 Jahren Orchideen, wohnt nur leider nicht in der Nähe.

_________________
Bild Gruß Claudia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kranke Orchidee
BeitragVerfasst: 27. Feb 2011 20:47 
Offline
 
 

Registriert: 12.2010
Beiträge: 22
Geschlecht: nicht angegeben
Sagt mal, Ihr lieben "Leidensgenossen", stimmt es, daß die sog. Luftwurzeln (und davom haben meine mehr als normale!!) wirklich außerhalb der Orch.Erde bleiben müssen?
Ich habe nämlich beim Umtopfen auch gemerkt, daß fast keine Wurzeln unten drann waren.
Ich habe die ganze Pflanze in eine schöne Glasvase "umgesiedelt", weil es heißt: schön viel Licht tut ihnen auch an den unteren Stellen gut. Stimmt das? Von der Optik ist es wunderschön, aber wie es die Pflanze auf Dauer empfindet, muß ich erst mal sehen.
Schönen Abend
Maxi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kranke Orchidee
BeitragVerfasst: 28. Feb 2011 19:53 
Offline
 
 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 839
Geschlecht: nicht angegeben
Meine Orchideen habe ich in Gläser gepflanzt. So weit ich weis, sollen sie auch mit den Wurzeln Photosynthese betreiben.
Das hab ich auch von dieser Seite die ich nicht mehr finde.

_________________
liebe Grüße von Yvonne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kranke Orchidee
BeitragVerfasst: 28. Feb 2011 20:45 
Offline
 
 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 270
Geschlecht: nicht angegeben
So ist das leider nicht, Yvonne.

Zur Fotosynthese ist Chlorophyll nötig und das ist in den Luftwurzeln der Orchideen nicht vorhanden. Was diese manchmal grün erscheinen lässt, sind Algen, die sich in dem korkigen Gewebe, das sich um die eigentliche Wurzel herum befindet, ansiedeln.
Keine Angst, diese schaden den Orchis nicht!
Die Fotosynthese findet in den Blättern statt.

Die korkähnliche Hülle der Luftwurzeln stellt eine vergrößerte Oberfläche für die eigentliche Wurzel dar und dient der Feuchtigkeitsaufnahme. Sie fangen ganz einfach Wasser auf. Denn es ist ja bekannt, dass Orchideen Epiphyten, also Aufsitzerpflanzen sind, die eigentlich kein Pflanzsubstrat brauchen. Muss ich ja nicht groß erklären, das wisst ihr ja auch.

Die durchsichtigen Töpfe sind aber dazu gut, dass man rechtzeitig erkennen kann, was das Pflanzsubstrat noch taugt.
Die Töpfe an sich verhindern bei unserer üblichen Zimmerkultur aber auch ein zu schnelles Austrocknen. Ohne Topf müssten die Pflanzen täglich mehrmals gesprüht oder wenigsten einmal täglich getaucht werden. Wer will das denn schon!

Nur bei den Vandas, das sind die schönen blauen mit den gleichmäßig seitwärts angeordneten taglilienähnlichen Blätten muss man alles Substrat weglassen. Bei ihnen ist eine Kultur im Glas recht gut angesagt. Das Tauchen oder Sprühen ist für sie aber noch wichtiger als bei den getopften Pflanzen.

@ Maxi

Auf jeden Fall sollten ein Teil der Luftwurzeln mit in den Topf, davon hängt die Standfestigkeit ab.
Manche schneiden auch Teile der Wurzeln ab. Ich finde das nicht vorteilhaft.
Wenn noch welche im Topf keine Platz finden, macht das nichts, sie können ruhig drüber raus hängen.

_________________
LG
Cary


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kranke Orchidee
BeitragVerfasst: 1. Mär 2011 00:12 
Offline
 
 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 839
Geschlecht: nicht angegeben
Ich glaub so langsam weis ich warum es diese Orchideenseite nicht mehr gibt *gg*
Naja ich lass meinen Ochideen die Freiheit die Wurzeln selbst zu sortieren x5b ein paar hängen raus und ein paar stecken in der Erde.
2 meiner Orchideen scheinen auch grade voll rumzuwurzeln, kann man sehr gut beobachten wenn man sie im Glas hat.

_________________
liebe Grüße von Yvonne


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker